Hobbyfußball Rosenheim
L´TUR Rosenheim
Anmeldung zum Hallenmasters 2016/2017
Himmeblau Freizeitliga bei Facebook

Besucher

created by
Josef Klüsener
© 2019

Besucher:

jetzt online:

Version 4.7.88

Spielbericht

Saison 2016
himmeblau Freizeitliga
Gespielt am11.09.2016 um 14:30 Uhr
Spielort:Platz 3
Platzart:Rasen
Zustand:trocken
Schiedsr.:Bandiko Karsten
8. Spieltag
FC Rosenheimer Kickers-AC Barolo
Trikot
1
:
2
AssistGraf Michael
TorLaube Tobias
gelbe KartePagels Dennis
TorAltamura Giovanni
AssistProietti Sascha
TorSchmidt Philipp
 
Spielverlauf
0:1
23. Min.
Tor
Schmidt Philipp
Proietti Sascha
0:2
25. Min.
Tor
Altamura Giovanni
Handelfmeter
wechsel
Lechner Stefan
( A ) Schinzel Tobias
30. Min.
wechsel
Hertlein Christopher
Kehrwald Bernhard
45. Min.
Halbzeit:0 : 2
gelbe Karte
Pagels Dennis
65. Min.
Tor
Laube Tobias
Graf Michael
Ein zu kurz abgewehrter Ball landet bei Tobirez. Dieser fackelt nicht lange und jagt den Ball unter die Latte
1:2
73. Min.
Szene
Schönfelder Thomas
Eine Flanke von links nimmt Speedy direkt. Haarscharf am Ausgleich vorbei!
85. Min.
Kommentar von FC Rosenheimer Kickers
Erster gegen Zweiter. Nicht nur die Temperaturen versprachen einen hitzigen Kampf.
In der ersten Hälfte fanden wir kaum in unser Spiel und waren wohl mit den Gedanken noch in der Sommerpause. Durch zwei individuelle Patzer konnte sich der AC Barolo einen 2 Tore Vorsprung erarbeiten.
Nach dem Seitenwechsel nahmen wir zunehmend die Kontrolle an uns, sodass bis auf wenige Kontermöglichkeiten das Spiel in der gegnerischen Hälfte stattfand. Der Anschlusstreffer verlieh uns nochmal zusätzlich Kraft, allerdings blieb uns der zweite Treffer durch mangelndes Zielwasser oder durch den Torwart verwehrt.
So hieß es leider nach 90 hart umkämpften Minuten 1:2.
Vielen Dank an den AC Barolo für die fair geführte Partie, gute Besserung an den Torwart und danke an den Schiri, der keine leichte Partie zu pfeifen hatte.
Kommentar von AC Barolo
Für uns war's am Ende eine Zitterpartie. In der ersten Halbzeit traten wir relativ souverän auf, ließen kaum Chancen zu, erspielten uns aber deutlich zahlreichere, als es der Halbzeitstand wieder gibt – insofern ging die Führung voll in Ordnung. (Obwohl sie einerseits durch ein klassisches "Nimm ihn du, ich hab ihn sicher" auf Seiten der Kickers-Abwehr zustande kam: Unser Mittelfeld geht nach, erkämpft sich den Ball, zwei Pässe, ein Strich, zack feddich; andererseits durch einen Hand-Elfmeter, bei dem sich auch die Sport1-Doppelpass-Runde den Mund fusslig diskutiert hätte. Und die haben eine Zeitlupe...)
Für die zweite Halbzeit kann man den Kickers nur Komplimente machen. In diesem Hochofen so zurückzukommen, da gehört schon ganz schön Willenskraft dazu. Zwei, drei entlastende Konter, ansonsten drückte uns der Gegner hinten rein wie eine Krankenschwester ein Zäpfchen. Unser Torwart musste sich buchstäblich den Daumen ausrenken, um den Sieg festzuhalten. Dass es uns gelang, darauf sind wir am Ende stolz.
Für ein Spitzenspiel ein beiderseits fairer Auftritt, mit harten, aber nie böswilligen Zweikämpfen; mit wenigen, und nie ausufernden Diskussionen; mit einem Schiri, der seine Sache gut machte.

aktuelle Umfrage

Wer ist euer Titelfavorit 2017?