Hobbyfußball Rosenheim
L´TUR Rosenheim
Anmeldung zum Hallenmasters 2016/2017
Himmeblau Freizeitliga bei Facebook

Besucher

created by
Josef Klüsener
© 2019

Besucher:

jetzt online:

Version 4.7.88

Spielbericht

Saison 2015
1. Liga
Gespielt am21.06.2015 um 14:00 Uhr
Spielort:Platz 3
Platzart:Rasen
Zustand:naja
Schiedsr.:Perschl Markus
7. Spieltag
AC Barolo-Lucky Rangers
Trikot
3
:
Trikot
1
Tor(A) Berger Lukas
TorFasching Josef
AssistFranceschi FabioStern
AssistSchneider Stehpan
AssistVusic Dusko
TorEigentor
AssistHouidj Hedi
TorLichtenthäler Karsten
Nail SarbalkanStern
gelbe KarteNoel Ricardo
gelbe KarteZeidner Klaus
 
Spielverlauf
0:1
1. Min.
Tor
Lichtenthäler Karsten
Houidj Hedi
Langer Ball auf Hedi der mit dem Kopf weiterleitet. Plötzlich steht Karsten alleine vor dem Tor und schiebt den Ball zur sehr frühen Führung ins Tor
Tor
Eigentor
Schneider Stehpan
Sepp kommt im Sechzehner an den Ball, geht an die recht Grundlinie und spielt denn Ball flach vors Tor. Dort hält Steph seinen Fuß hin und die Kugel trifft den Torwart. Zwei Verteidiger versuchen den Ball noch zuklären aber die Pfütze vorm Tor hat andere Pläne und der Pille findet irgendwie seinen Weg über die Torlinie...
1:1
17. Min.
32. Min.
wechsel
Houidj Hedi
Kolb Michael
35. Min.
gelbe Karte
Noel Ricardo
Übertriebene gelbe Karte. Da hätte Verwarnung leicht gereicht. Jetzt ist Rico gesperrt.
Halbzeit:1 : 1
wechsel
Schneider Stehpan
Boertschoek Daniel
46. Min.
49. Min.
gelbe Karte
Zeidner Klaus
Klaus kommt zu spät und erwischt den Gegenspieler
Tor
(A) Berger Lukas
Franceschi Fabio
Der stark aufspielende Fabio zieht von 16m ab, trifft aber nur einen Gegenspieler. Den zweiten Ball erkämpft er sich wieder und sieht den komplett freistehenden Lu, welcher kurz und schmerzlos das wichtige 2:1 macht.
2:1
56. Min.
Tor
Fasching Josef
Vusic Dusko
Dusko tankt sich vor den gegnerischen Strafraum und passt auf Sepp. Unser Bomber lässt sich mit so viel Platz im Strafraum nicht zweimal bitten und schiebt zum wichtigen 3:1 und gleichzeitigem Endstand ein.
3:1
62. Min.
wechsel
Schmidt Philipp
Altenweger Tamara
70. Min.
wechsel
Martin Elbel
Huber Franz-Xaver
Stern
Franceschi Fabio
Nach schon zuletzt sehr starken Leistungen hat es sich angedeutet, dass Fabio in einer sehr guten Verfassung ist. Heute hat er sich mit vielen tollen Pässen, Spielübersicht und Balleroberungen den Stern verdient! Wird nicht der letzte sein, wenn die Formkurve weiter ansteigt!!!
Stern
Nail Sarbalkan
Hielt uns mit einigen Paraden länger im Spiel
Kommentar von AC Barolo
Und wieder einmal waren wir zu Beginn nur körperlich auf dem Platz anwesend, mit den Köpfen wohl noch in der Kabine oder sonst wo. Daraus resultierend haben wir ein Tor in der ersten Minute kassiert...
Doch nach dem frühen Gegentor haben wir, dann das Heft in unsere Hand genommen und das Spiel kontrolliert. Nach einigen vergebenen Chancen war es eine Frage der Zeit bis zum Ausgleich.
In der zweiten Hälfte haben wir den Druck weiter hochgehalten, uns oft vor den gegnerische Strafraum gespielt und mit zwei Toren kurz hintereinander den Sack zugemacht. Im Großen und Ganzem ein passables Spiel von uns. So zeigt nach den letzten Leistung unsere Formkurve doch wieder ein bisschen nach oben.

Den Lucky's noch viel Erfolg in der Rückrunde und bis zum letzten Spieltag.
Natürlich danken wir auch dem Schiedsrichter, der wie schon in den letzten Spielen sehr überzeugend pfiff.
Kommentar von Lucky Rangers
Zu Beginn der Partie war der AC Barolo wohl noch nicht ganz auf der Höhe. Wir gingen bereits in der ersten Minute in Führung und versuchten dann Ruhe ins Spiel zu bringen, was uns leider überhaupt nicht gelang. Auf einmal Riss der Faden und die anfängliche Stabilität in der Defensive komplett ab.
Barolo kam so zu den ersten Chancen und markierte Mitte der 1. Halbzeit den Ausgleich durch ein irgendwie unglückliches Eigentor.
Ab diesem Zeitpunkt ließen wir uns zu sehr in die Defensive drängen und konnten in der Offensive nicht mehr für Entlastung sorgen.
Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Der zweite Abschnitt begann wie der erste aufgehört hat. Offensiv kam von uns nicht mehr viel und der Druck wurde größer. Die Folge waren zwei Tore innerhalb 7 Minuten und der AC Barolo hat das Spiel gedreht.

Am Ende geht der Sieg vollkommen in Ordnung, da wir uns einfach viel zu sehr in die eigene Hälfte drängen ließen.

Dem AC Barolo wünschen wir noch viel Glück im Kampf um die Meisterschaft. Wir sehen uns am letzten Spieltag.

aktuelle Umfrage

Wer ist euer Titelfavorit 2017?