Hobbyfußball Rosenheim
L´TUR Rosenheim
Anmeldung zum Hallenmasters 2016/2017
Himmeblau Freizeitliga bei Facebook

Besucher

created by
Josef Klüsener
© 2021

Besucher:

jetzt online:

Version 4.7.88

Spielbericht

Saison 2009
1. Liga
Gespielt am19.06.2009 um 19:30 Uhr
Spielort:Platz 3
Platzart:Rasen
Zustand:normal
Schiedsr.:Lechner Robert
11. Spieltag
Marox Bullen-AC Barolo
1
:
5
gelbe KarteMoser Ilyas
TorSareiter Daniel
gelbe KarteSauer Alexander
TorTorFasching Josef
TorHergeth Marcel
TorNeumann Reiner
TorSchramm Günter
Stein ChristophStern
 
Spielverlauf
0:1
12. Min.
Tor
Schramm Günter
Schöner Spielzug von Fred auf Günni, der setzte sich mit einen sehenswerten Dribbling durch und schoss den Führungstreffer...
0:2
Tor
Neumann Reiner
Wieder eines seiner gefürchteten Dribblings von dem Grauen Wolf spielte quer in den 5 meter raum auf das Biest Reiner der staubte zum 2:0 ab
0:3
32. Min.
Tor
Fasching Josef
Fred setzt sich auf der linken Aussenbahn duch flankte scharf in den 5 meter raum der ball gelangt zu Sepp der drückte den Ball über die Torlinie..
Tor
Sareiter Daniel
Ein Aufsetzer aus 30m
1:3
24. Min.
1:4
38. Min.
Tor
Fasching Josef
Flanke von der rechten Seite auf Sepp der per Kopf (seltenheitswert) zum Halbzeitstand traf
Halbzeit:1 : 4
gelbe Karte
Moser Ilyas
wegen Foul
54. Min.
1:5
65. Min.
Tor
Hergeth Marcel
Wieder eine herrliche Flanke von Sinisa in den Strafraum. Aus dem nichts kam Marcel mit Wop 10 und traf per Kopf zum endstand 5:1
gelbe Karte
Sauer Alexander
wegen Meckern
71. Min.
Stern
Stein Christoph
Spielte wieder einwandfrei. Gewann fast alle lauf duelle. Spielt die stärkste Saison seit er bei Barolo ist
Kommentar von Marox Bullen
Wir hatten zu keinem Zeitpunkt einen Hauch einer Chance gegen einen sehr starken Gegner, dessen Stärke in erster Linie eine mitspielende Abwehr ist. Aber man merkt auch, dass Barolo eine gut eingespielte Mannschaft ist.
AC Barolo war während 90 Minuten ein fairer und disziplinierter Gegner.
Kommentar von AC Barolo
Der Ac Barolo begann druckvoll und nahm schnell das Heft in die Hand. Wir gingen schnell in Führung und spielten uns zahlreiche Chancen heraus. Wir spielten die gesamten 90 min sehr konzentriert, sodass der Sieg in dieser Höhe letztendlich verdient war. Das Spiel war im großen und ganzen fair und wir wünschen dem Meister für die restliche Saison viel Glück.

aktuelle Umfrage

Wer ist euer Titelfavorit 2017?